Veröffentlichung in Vorbereitung

Die Braunfelser Ernstbahn und die Lindenbachbahn sowie der Eisenerzbergbau im Iser- und Lindelbachtal

von Andreas Christopher und Rolf Georg

Der Bergbau auf Eisenerz hatte im mittleren Lahngebiet in den Bergrevieren Wetzlar und Weilburg einst große Bedeutung. In der Zeit der Industrialisierung wurden besonders ab dem 19. Jahrhundert nach der Lahn-Kanalisierung und dem Bau der Lahntalbahn große Mengen an Eisenerz an die Ruhr-Hüttenwerke verfrachtet. Auch einige heimische Hüttenwerke profitierten von der Verkehrserschließung. Aber in den 1960er Jahren begann das große Grubensterben im Lahngebiet - 1983 musste die Grube Fortuna als letzte Erzgrube ihre Förderung einstellen.

Um den Erztransport der teilweise abgelegenen Gruben zur Lahn und zur Lahntalbahn zu vereinfachen, entstanden 1873 die Braunfelser Ernstbahn und 1884 die Lindenbachbahn als Grubenbahnen. Auf der Braunfelser Ernstbahn fand zwischen 1894 und 1930 auch ein öffentlicher Personenverkehr statt.

In diesem Buch werden sowohl die beiden Bahnen als auch die Grubenbetriebe, deren Erze sie transportierten, ausführlich mit vielen Fotos, Zeichnungen und Tabellen beschrieben.

Der Erzbergbau endete in diesem Gebiet endgültig im Jahr 1962, was dann auch die Stilllegung der Braunfelser Ernstbahn, der letzten der beiden beschriebenen Grubenbahnen, zur Folge hatte.

Umfang 112 Seiten im Format DIN A4, fester Einband, ca. 20 , erscheint Herbst 2019.

Übersicht